Erneuter Hetz u.Lügenreport von ReportMainz

Auf das Bild oben klicken, dann öffnet sich ein neuer TAB mit dem Film!

Hier meine Kurzstellungnahme zu den Hetzfilm von reportmainz!

Der Thomas Reutter ist in ein übler Volksverhetzer und Deutschenhasser. Im Vorfeld meines letzten Prozesses hat er wiederholt versucht, mit mir ein Interview zu machen. Aus jahrzehntelangen Erfahrungen weiß ich jedoch, daß man mit diesen KLOAKEN-Journalisten kein einziges Wort sprechen darf. Sie ziehen alles in den Dreck, verfälschen, manipulieren, lügen, hetzen, verdrehen, sie sind zu denkbar größten Lüge und Täuschung fähig und willens. Hauptsache es gefällt ihren Auftraggebern. Wie diese Volksverhetzer arbeiten und was ihre wirklichen hintergründigen Absichten sind, kann man sehr gut an ihrer Fragestellung erkennen. Aus diesem Grunde habe ich mir von diesem Reutter die Fragen, die er mir stellen wollte, schriftlich geben lassen.

Alle Fragen waren so gestellt, daß meine Antworten immer so zusammengeschnitten hätten werden können, das ich der Dumme gewesen wäre, und es in jeden Falle dem BRD-MAINSTREAM genutzt hätte. Aus diesem Grunde werde ich diese Fragen und die Sendung bei der nächsten Wochenendschulung näher beleuchten und beantworten, damit wir ALLE daraus lernen können. Die „richtigen Antworten“ auf diese geistigen Brandstifter können und sollten wir „nur gemeinsam“ geben!

Auf das Interview des Rudolf Frühlings (Staatsschutzchef von Bielefeld) möchte ich noch kurz eingehen, denn es ist nach meinen Erfahrungen leider beispielhaft für die BRD-Polizei.
Es wird behauptet, er würde mich schon „jahrelang“ kennen. Das ist ein glatte Lüge, ich bin dieser Person noch nie in meinem Leben begegnet, auch habe ich nie ein Wort mit ihm gesprochen. Folglich kann er auch nicht wissen, was ich in Wirklichkeit will. Seine Aussage „Er (also ich) will das System der Bundesrepublik abschaffen und will wieder ein System haben wie in Zeiten des Nationalsozialismus“ zeigt nur, daß er nicht einmal meine Akten (und davon gibt es reichlich beim Staatsschutz Bielefeld) richtig kennt, geschweige denn mich, denn dann würde er nicht solch einen Mist von sich geben, es sei denn, er hat einen miesen Charakter!?!?. Hier offenbart sich der Staatsschutz Bielefeld als bereitwilliger „Hiwi“ einer abartigen Journallistengilde und wird somit zum Mittäter der Volksverdummung und – Verarschung, der Verleumdung und der geistigen Brandstiftung. Von einem Polizisten müßte (sollte) man Neutralität, mehr Rückgrat und Anstand erwarten, aber dem ist nun mal nicht mehr so – und das sollte sich ein jeder Aktivist genau merken!

Die beiden BRD-Politiker vom NSU Ausschuß, haben genau das getan, was man von solchen Subjekten erwartet. Sie haben bereitwillig die Informationen von dem Reutter entgegengenommen und haben dann die Aussagen getätigt, die dieser Reutter hören wollte. Deutlicher und besser kann man sich nicht vorführen lassen. Das Auftreten dieser "Polithivis" war und ist einfach nur peinlich und bestätigt das "öffentliche Bild" von den sogenanten "volksfernen Poltiker", die jeden Bezug zum eigenen Volk verloren haben. Die „Medien“ befehlen und die Politiker kuschen und folgen.
Der NSU Ausschuß ist ein Hort von „BRD-Spitzenpolitiker“, die eine Geheimdienstaktion aufklären wollen oder sollen, aber zu dämlich sind, die Lügen eines KLOAKEN-Journalisten zu erkennen. Jetzt wissen wir alle es noch besser, was wir eh schon immer gewußt haben, der NSU- Ausschuß ist kein Ausschuß der die Wahrheit finden soll, sondern im Gegenteil, der soll und wird die Wahrheitsfindung verhindern!

Meinolf Schönborn

Deine Konsequenz sollte sein!!!
Komm zur nächsten Wochenendschulung und laß uns gemeinsam Konzepte und Strategien zur Bekämpfung dieser erbärmlichen "Volksvertreter" entwickeln!